Startseite

 

 Willkommen beim NABU

 Regionalverband Spremberg e.V.

  2017-02-09Naturschutzstation Spremberg

Naturschutzstation am Wasserwerk

Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie mit unserer Arbeit vertraut machen.

  • Ihnen deren Notwendigkeit näher bringen
  • Anregungen für eigenes Handeln liefern
  • Interesse für eine evtl. Mitarbeit wecken
  • oder auch nur Anregungen für aktive Erholung  vermitteln .

_______________________________________________________________________________ _____________________________________________________________

 

Liebe Naturfreundinnen und Naturfreunde des NABU- RV Spremberg, der Vorstand wünscht Ihnen und Ihren Familien einen glücklichen Start in das Jahr 2017!

Unser Spremberger NABU- Regionalverband hat 2016 sein zehnjähriges Jubiläum gefeiert. Mit Stolz können wir auf unsere Vereinsarbeit zurückblicken. Wir sind in der Region ein Verein, der anerkannt ist und das Wichtigste ist, der „gebraucht“ wird, sagen die Menschen. Im vergangenen Jahrzehnt haben wir uns Maßstäbe gesetzt und Partner für den Natur- und Umweltschutz gewonnen. Höhepunkte unserer Naturschutzarbeit waren 2016 der Kindernaturschutztag, der „Achte Spremberger Wasser- und Naturschutztag“, die Auszeichnung mit dem „Umweltpreis des Landkreises Spree- Neiße“. Erfolge im Naturschutz, realisierte Maßnahmen im Artenschutz unserer heimischen Flora und Fauna sind für unsere Naturfreundinnen und Naturfreunde die wertvollsten Ergebnisse unserer Arbeit. Der Ausbau der Fledermausquartiere Wasserwerk Graustein, Trafotürme Bloischdorf und Schönheide , Friedhofshalle Bühlow und andere Maßnahmen im Artenschutz gehören zu diesen Erfolgserlebnissen. Als Erlebnisse in unserer Arbeit sind auch Bürgerfragen ,  Anliegen und Hilfeleistungen zum Naturschutz eingeordnet. Kinderlachen und Kinderfragen sind uns bei den größeren und kleineren Veranstaltungen  besonders wertvoll. Die Umwelt- und Naturerziehung im Wald und Flur, in unseren Naturschutzeinrichtungen bleibt  ein wichtiges Anliegen unserer Arbeit.  

Unser kritisches Auftreten zur Arbeit der Politik und Verwaltung zum Naturschutz erfolgte anerkannt sachlich. Wir haben uns nicht in Wald und Flur versteckt, wir waren auch in umweltpolitischen Fragen konstruktiv und kritisch präsent. Wir müssen auch in Zukunft ein unbequemer Partner zur Durchsetzung  von Umwelt- und Naturschutzfragen und bleiben. Die ökonomische Entwicklung unserer Lausitz ist lebenswichtig für das Territorium, aber nur im Gleichschritt mit der Ökologie. In nicht lebenswerten Städten und Landschaften reduziert sich die Einwohnerzahl sehr schnell! Zehn Jahre erfolgreiche Naturschutzarbeit machen stolz, sind aber kein Grund für anhaltende Zufriedenheit .

Der NABU Regionalverband Spremberg e.V. muss für das zweite Jahrzehnt seiner Naturschutzarbeit seine Aktivitäten präzise beschreiben, planen und vorbereiten. Jede Anregung, jeder Vorschlag sind gefragt und wichtig! Dazu gehören folgende  Schwerpunkte, die wir in unserer Jahreshauptversammlung am 26.01.2017 erörtern:

  1. Bildung und Festigung von Netzwerken mit Partnern aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Lehre und Forschung und Natur- und Umweltschutz. Dazu gehören der Aktive und Sanierungsbergbau in der Lausitz, Behörden aller Ebenen, vorhandene und sich in der Region ansiedelnde Industrie.

  2. Koordinierung der Arbeit mit Einrichtungen der Kinder- und Erwachsenenbildung und der Arbeitsförderung.

  3. Formulierung eines Maßnahmenkataloges zum Artenschutz und Umweltschutz.

  4. Wo und wie setzen wir unsere politischen Schwerpunkte, um glaubhaft wirksam zu sein, uns nicht zu verzetteln.

  5. Die Erhöhung der Anzahl der konstruktiven Mitglieder ist neben dem Zuwachs in der Mitgliederzahl wichtig. Jede Naturfreundin und jeder Naturfreund findet eine Aufgabe im Gesamtkonzept unseres Verbandes.

  6. Das Wichtigste ist, dass wir uns in unserem Verein wohl fühlen, mit der Gewissheit, unsere ehrenamtliche Arbeit, unser Hobby, ist ein wichtiger Beitrag für die Gesellschafft.

Mit freundlichen Grüßen

Wieland Böttger/Vorsitzender des RV