Home

 

Hornow – ein naturnahes Dorf

Hornow – ein naturnahes Dorf

Wir erhalten die Vielfalt der Natur!

Am 30.01.2018 wurde dieses Projekt in Hornow mit Vertretern der Gemeinde der Stadt Spremberg und dem NABU Regionalverband gestartet. Die Artenvielfalt der Natur ist in Stadt und Land bedroht, auch in der Niederlausitz, auch in Spremberg, auch in Hornow, in allen Grundstücken.

Unser Dorf Hornow, OT von Spremberg, am Rand des Lausitzer Faltenbogen liegend, kann mit seiner geographischen Lage, seiner Flächengestaltung, Flächenbewirtschaftung und Naturausstattung einen beispielhaften Beitrag zum Erhalt und Stabilisierung der Artenvielfalt in Flora und Fauna bringen. Die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger, die Landwirtschaft, Vereine, die Feuerwehr und die politisch Verantwortlichen sollten dieses Anliegen im Interesse der Gestaltung ihrer Lebensumwelt durchdenken und umsetzen.

Alle können mithelfen, der kleinste Baustein, der kleinste Beitrag im Sinne des Naturschutzes, führt zum Erreichen des ökologischen Ziels.

Programmvorschlag:

  • Anlegen von Schwalbennisthilfen, Schwalbenbretter und Lehmpfützen als Nestbauhilfen einschließlich der Beobachtung und Kartierung der Bestandsentwicklung.
  • Ausbau des Turmtrafos zum Fledermausquartier und Nistturm für Vögel.
  • Storchenhorstmontage, – ein Storchenpaar könnte in Hornow Nachwuchs aufziehen. Die Futtergrundlage ist vorhanden. Was in Bloischdorf gelungen ist, kann auch in Hornow gelingen.
  • Sicherung des Fledermaussommerquartiers im Schloss.
  • Montage von Fledermauskästen im Teich- und Parkgebiet.
  • Ausgewählte Nistkästenmontage für Vögel im Gemeindegebiet, Überwachung und Bruterfolgskartierung.
  • Welche Vögel brühten im Feuerwehrturm, im Kirchturm, in den Höfen der Landwirtschaft, in den Wohngrundstücken? Wo ist noch Platz für ein Nest?

Jeder sollte sich diesen Fragen stellen!

Wo kann eine nicht kurzgemähte Wiese zur Blumenwiese werden, um Insekten und Vögel die Futtergrundlage zu erhalten? Es gibt bestimmt im Gemeindeterritorium noch Flächen, die ökologisch richtig bewirtschaftet werden können.

Wo ist noch Platz für Insekten und Vogelweiden? Sträucher und Bäume, die Insekten und Vögel ernähren fehlen in der Landschaft.

Finden wir Plätze für die ausgeglichene Vielfalt der Flora und Fauna!

Der NABU Regionalverband ist bereit, an der Beratung, Fördermittelbeschaffung, Werbung und Kartierung der Naturausstattung mitzuwirken!